Freie Waldorfschule München Südwest in Forstenried+EF1.tif

Vier weitere Klassenzimmer werden errichtet:

Ab April beginnt der zweite Bauabschnitt der „Fliegenden Klassenzimmer“: Dann werden ab dem 18. April die Fundamente für vier weitere Unterrichtsräume einschließlich der Nebenzimmer und einem innen liegenden Treppenraum gelegt. Der Baustellenbereich wird vom Schulhof durch einen Zaun abgetrennt, so dass der Schulbetrieb mit (ab September 2011 ingesamt über 110 Schülern!) ganz normal weiterlaufen kann.

Dies ist wiederum ein großer Schritt der Gründungsinitiative, die sich vor knapp 5 Jahren auf den Weg machte, eine weitere Waldorfschule im Raum München zu gründen:

Nach dem Grundstückskauf im Dezember 2009 mit erfahrenen Gründungs- und Klassenlehrern sowie zahlreichen Schüleranmeldungen, der Genehmigung durch die Regierung von Oberbayern und dem erfolgreichen Schulstart im September 2010, freuen sich Gründer, Eltern und Lehrer auf die nächsten Wochen und Monate, sowie auf das zweite Schuljahr ihrer Schule.

In den Pfingstferien beginnt dann die Montage der Holztafelwände. Ab der ersten Ferienwoche im Sommer sind wiederum die Eltern dieser jungen Schule gefragt, die Innenräume zu malern und auszustatten.

Somit wird zum Schulbeginn am 13. September ein deutlich erweitertes Raumangebot zur Verfügung stehen.

Im kommenden Jahr ist dann der letzte Bauabschnitt der „Fliegenden Klassenzimmer“ geplant – die Errichtung eines Mehrzweckraumes.

Für das gesamte Grundstück wurde ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben. Im Rennen sind noch sieben von insgesamt 89 Architekturbüros. Diese sollen bis Ende Juli Gebäude für folgende Einrichtungen entwerfen:

Eine 1-zügige Schule (bis zum Abitur/Fachhochschulreife), eine Kinderkrippe, einen Kindergarten (mit je zwei Gruppen), eine Mensa mit Schülercafé, einen Theatersaal, eine Sporthalle, ein öffentliches Eltern-Café sowie einen Gebäudekomplex für das Mehrgenerationenwohnen der WOGENO.

Dann wird ein Preisgericht den Gewinner bestimmen. Das anschließende Bebauungsplanverfahren mit der Landeshauptstadt München wird bis circa Juli 2012 dauern. Anfang 2013 werden sowohl die WOGENO mit dem Bau der Mehrgenerationenhäuser, als auch die Freie Waldorfschule München Südwest mit dem Bau der Grundschule und des Kinderhauses beginnen.

Eltern, die sich für die Freie Waldorfschule München Südwest interessieren, können sich unter der Tel.-Nr. des Schulbüros 089/72446780 (Mo-Fr., 08.00 – 12.00 Uhr) oder auf der Homepage unter www.freie-waldorfschule-muenchen-suedwest.de weiter informieren.

Sabine Püls

Öffentlichkeitsarbeit / Presse