18.6.

Kulturpräsente: Respekt

Improvisierte Musik mit dem Trio Schütz – Kassühlke – Maaß

Improvisierte Musik auf höchstem musikalischen Niveau spielen am Samstag, 18. Juni, um 20 Uhr der international renommierte Schlagzeuger Nikolaus Maaß (Jan Akkermann, Terje Rypdal, Zap Mama u.v.a.), der in Erftstadt lebende Pianist Richard Schütz und der Düsseldorfer Bassist Christian Kassühlke.

+B6_2.tif
Richard Schütz, Christian Kassühlke, Nikolaus Maaß (von links nach rechts)

Musikalische Themen und Strukturen entwickeln sich aus dem Augenblick heraus, hochkonzentriert, spannungsgeladen, kraftvoll und meditativ – Hören und Spielen sind hier eins. Die drei Musiker spielen in verschiedenen Ensembles und bewegen sich als Grenzgänger zwischen Jazz, Klassischer und Moderner Musik. In ihrem Trio haben sich die drei Musiker den Traum von Musik jenseits stilistischer Grenzen verwirklicht und laden in der Reihe „Kulturpräsente” auch ganz besonders die Kinder und Jugendlichen dazu ein, sich „live” einen Eindruck von der Spielfreude und musikalischen Vielfalt zu verschaffen.

Samstag, 18. Juni, 20 Uhr, Improvisierte Musik mit dem Trio Schütz – Kassühlke – Maaß. Veranstaltungsort: Freie Waldorfschule Erftstadt, An der Waldorfschule 1, 50374 Erftstadt-Liblar, Tel.: 02235- 46080.