Rat nachhaltiger Entwicklung kürt: Social Entrepreneur der Nachhaltigkeit 2010

Im Rahmen der Verleihung des “Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2010” ehrte der Rat für nachhaltige Entwicklung am Freitag Falk Zientz, Leiter der Abteilung Mikrofinanz der GLS Bank, als

“Social Entrepreneur der Nachhaltigkeit 2010”.

Für seine vorbildliche und wegweisende unternehmerische Leistung wird Falk Zientz, Initiator des Mikrokreditfonds Deutschland und Leiter der Abteilung Mikrofinanz der GLS Bank, als “Social Entrepreneur der Nachhaltigkeit 2010” ausgezeichnet. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung honoriert damit Zientz’ Entwicklung und Umsetzung eines tragfähigen Mikrokreditgeschäfts in Deutschland. Anfang des Jahres hatte die Bundesregierung der GLS Bank den Auftrag zum Ausbau des entwickelten Modells gegeben und zusammen mit dem Europäischen Sozialfonds 100 Mio. Euro für den Mikrokreditfonds zur Verfügung gestellt.

Der Laudatorin und stellvertretenden Vorsitzenden des Nachhaltigkeitsrats Marlehn Thieme zufolge bringe die Arbeit von Zientz etwas zurück, das großen Teilen der Finanzbranche in den letzten Jahren abhanden gekommen sei: Vertrauen und menschliche Nähe.

Das Beratungsgremium der Bundesregierung lobt den Preis in diesem Jahr zum zweiten Mal aus. Mit der Auszeichnung hebt der Nachhaltigkeitsrat hervor, dass nachhaltiges Wirtschaften erheblich von Ideen und vom Engagement aus der Mitte der Gesellschaft lebt. Kriterien sind u.a. das Potential einer systemverändernden Wirkung in den Handlungsfeldern der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie sowie der wegweisende Charakter für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland.

Christoph Lützel