Studium für Erzieher

Alanus Hochschule richtet Teilzeit-Studiengang Kindheitspädagogik ein

Zum März diesen Jahres startet an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn ein Teilzeit-Bachelorstudiengang in Kindheitspädagogik.  Der Studiengang richtet sich an bereits ausgebildete Erzieher, die ihre Tätigkeit wissenschaftlich reflektieren möchten und sich mit neuen Erkenntnissen aus Theorie, Forschung und Praxis beschäftigen wollen. So ist es für Erzieher möglich, sich parallel zur Berufstätigkeit berufliche Aufstiegsmöglichkeiten zu schaffen.

Der Studiengang zeichnet sich besonders durch die Auseinandersetzung mit der Waldorfpädagogik aus: „Während des gesamten Studiums regen wir die Studierenden dazu an, die Ansätze der Waldorfpädagogik mit anderen erziehungswissenschaftlichen Konzepten wie beispielsweise der Montessoripädagogik und der Erlebnispädagogik in Dialog zu bringen” so Jost Schieren, Professor im Fachbereich Bildungswissenschaft.  Ziel sei es, dass „die Studierenden die verschiedenen Ansätze miteinander vergleichen und kritisch reflektieren.”

 Neben diesem Schwerpunkt wird im Studium auch ein besonderes Augenmerk auf die selbstständige Praxisforschung gelegt. Die Studierenden planen und realisieren von Studienbeginn an wissenschaftliche Studien zu kindheitspädagogischen Themen. „Die Studierenden sollen so Forschung als sinnvolles Bindeglied zwischen Theorie und Praxis begreifen lernen” erläutert Janne Fengler, die seit September 2010 als Juniorprofessorin für Kindheitspädagogik und Pädagogische Psychologie an der Alanus Hochschule lehrt.

Künstlerische Kurse und ein Studium Generale ergänzen den Teilzeit-Studiengang, der eine Dauer von fünf Semestern hat. Das Studium Generale regt zur Beschäftigung mit philosophischen und gesellschaftswissenschaftlichen Fragestellungen an. In den künstlerischen Übungen können die Studierenden ihre Teamfähigkeit schulen und kreative Strategien von problemlösendem Handeln kennenlernen.

Die Absolventen qualifizieren sich unter anderem für Leitungspositionen in Kindertageseinrichtungen, in der Ganztagsbetreuung von Grund- und Förderschulen sowie in Familienzentren und Jugendheimen. Darüber hinaus vermittelt das Studium Qualifikationen für die Referententätigkeiten in der Familien- und Erwachsenbildung und schafft die Voraussetzungen für ein aufbauendes Masterstudium.

 Claudia Zanker

Weitere Informationen und persönliche Beratung: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestr. 3, 53347 Alfter Tel. 02222-9321150.