Neue Publikationen

Wege zu einer blühenden Landschaft

Das Handbuch „Wege zu einer blühenden Landschaft – Lebensgrundlage für Pflanze, Tier und Mensch“ erscheint bereits in der dritten Auflage und wurde dazu völlig neu überarbeitet. Es gibt in sieben neuen und vielen aktualisierten Beiträgen, die durch rund siebzig Farbabbildungen bereichert werden, vielfältige Tipps für eine insektenfreundliche Land- schaft. Die kann man in der Landwirtschaft, auf öffentlichen Flächen, aber auch im Garten und sogar auf dem eigenen Balkon gestalten. Neu hinzugekommen sind ausführliche Hinweise zur Schaffung artenreichen Grünlandes durch Ansaat mit Naturgemischen und zusätzliche Informationen rund um die Besonderheiten von autochthonem (gebietsheimischem) Saat- und Pflanzgut. Weitere neue Beiträge und Pflanzenlisten befassen sich u. a. mit insektenfreundlichen Blumenzwiebeln, Landschaftsstrukturen für Wildbienen und Tipps zur Gründung einer Regionalgruppe des Netzwerks Blühende Landschaft vor Ort. Das Handbuch im DIN A4- Format umfasst 160 Seiten und kostet 14,80 Euro zzgl. 4 Euro Versandkosten.

Quelle: Mellifera e.V.

Herzfeuer Geomantische Gedichte

Die 165 Gedichte „Herzfeuer Geomantische Gedichte“ von Hans-Joachim Aderhold entstanden seit 2004 meist auf geomantischen Reisen, darunter zwei Slowenien- und einer Deutschlandreise unter der Leitung von Ana Pogacnik.

Die erste Slowenienreise 2005 nahm den Charakter einer Einweihung an. Das betrifft sowohl den dabei durchlaufenen inneren Prozess, als auch die Offenbarung der Landschaft. Durch die Deutschlandreise schloss sich die geomantische Kenntnis dieses Landes zu einem Ganzen zusammen. Menschheitliche Fragestellungen, die nähere Zukunft der Erde, ihre Wandlung und deren Begleitung durch göttlich-geistige Kräfte werden dabei berührt – so von der immer inniger mit der Erde sich verbindenden Christuskraft.

Quelle: Verlag Ch. Moellmann

Unterwegs  mit Rudolf Steiner - Impressionen einer Reise

Ende Februar diesen Jahres fuhr der Interregio-Express - extra von der DB für dieses Event bereitgestellt - mit ca. 200 Fahrgästen aus aller Herren Länder und bis zum letzten Platz besetzt, zum  Geburtsort von Rudolf Steiner nach Kraljevec im heutigen Kroatien. Fünf Tage war der Konvoi zu Ehren von Steiners 150. Geburtstag unterwegs. Dieser Impuls, ausgehend vom Dornacher Archiv, initiiert von der Eurythmistin Vera Koppehel, hat ein kaum voraussehbares internationales Interesse für die Persönlichkeit Rudolf Steiners und sein Werk nach sich gezogen. Das Buch von Frank Fränzi  Schneider schildert den begeisterten Empfang an den verschiedenen Orten seines Wirkens und gewährt Einblick  in die Biografie verschiedenen Fahrgäste in Hinblick auf die Begegnung mit Rudolf Steiner und wie diese Begegnung ihr Leben und ihr berufliches Wirken entscheidend verändert hat.

Quelle: Verlag Ch. Moellmann