Waldorf-Berufskolleg zur Fachhochschulreife

Die Freie Waldorfschule in Köln plant ein Berufskolleg zu gründen, da die Waldorfschulen in Nordrhein-Westfalen an den Teilzentralen Abschlussprüfungen für die Fachoberschulreife (FOR) am Ende der 11. Klasse teilnehmen müssen. Damit sollen Schülern, die nicht auf das Abitur zugehen, attraktive Abschlussmöglichkeiten geboten werden.

In dem Berufskolleg soll der Fachbereich „Sozial- und Gesundheitswesen“ mit dem Bildungsgang „zweijährige Fachoberschule mit erweiterten beruflichen Kenntnissen“ eingerichtet werden, an dessen Ende die allgemeine Fachhochschulreife steht. Geplant ist das Berufskolleg zum Schuljahr 2012/13 zu starten.

Quelle: Freie Waldorfschule Köln