Paracelsus-Spital in der Schweiz zukünftig subventioniert

Das Paracelsus-Spital Richterswil steht seit 26. Mai 2011 auf der neuen Spitalliste der Schweiz. Ab 2012 wird das Haus mit 48 Betten, das sowohl Schul- als auch Komplementärmedizin anbietet, von Subventionen profitieren und die Leistungen über die Krankenversicherung und den Kanton abrechnen.

Praktisch alle Leistungen, die das Paracelsus bei der Gesundheitsdirektion eingegeben hat, hat das Spital bekommen. Ausserdem gilt das Richterswiler Krankenhaus ab nächstem Jahr als Kompetenzzentrum in den Bereichen Palliative Care – Pflege von unheilbar Kranken – und Akutgeriatrie. Beide Leistungen sind bis Ende 2013, also auf zwei Jahre befristet.

Quelle:

www.paracelsus-spital.ch