Buchvorstellung

Ostern - Durch die Passion zur Auferstehung

+A4_11 u B4_11.tif

Das neuerschienene, handliche Buch „Ostern - Durch die Passion zur Auferstehung“ von Cordelia Böttcher bietet Inspirationen für das Leben und ist als Arbeitsbuch konzipiert. Nach einer Einstimmung, in der die Sinne für den Frühling geöffnet werden, erläutert die Autorin einen möglichen Zugang auf das Evangelium und ermutigt den Leser dazu, sich zu einem eigenen Übungsweg aufzumachen. Ein Tagebuch für die Karwoche und Ostern führt Tag für Tag mit Gedichten bekannter Lyriker, den Evangelien, Erläuterungen der Autorin und Raum für persönliche Aufzeichnungen in das Mysterium von der Passion bis hin zur Auferstehung weiter ein. Dabei sollen die Kapitel und Geschehnisse nicht distanziert verfolgt, sondern unmittelbar miterlebt und miterlitten werden - ja darüberhinaus auch immer wieder Bezugspunkte zum eigenen Leben entdeckt werden. Ein Ausblick auf die Sonntage nach Ostern bis Christi Himmelfahrt zeigt auf, wie es danach weitergehen kann, wie die gewonnenen Einsichten erhalten und immer wieder aufgefrischt werden können.

Die Autorin Cordelia Böttcher, geboren 1938 in Berlin, arbeitete nach ihrem Studium am Priesterseminar der Christengemeinschaft in Stuttgart und der evangelischen Theologie in Marburg und Hamburg, seit 1964 als Priesterin in den Gemeinden Bremen, Frankfurt, Heidelberg und Nürnberg, und seit 2006 auch in der Leitung der Christengemeinschaft. Sie verfasste 2001 „Das Buch der 12 heiligen Nächte“.

Illustriert wurde das Buch von der Künstlerin Andrea Schröder, die als Kunst- und Religionslehrerin an der Freien Waldorfschule Frankfurt tätig ist. Ihre Zeichnungen akzentuieren in ihren Hell-Dunkel-Nuancen immer wieder die leuchtende Kraft, die diesem Weg vorauszugehen vermag.

red./Michaela Frölich

Cordelia Böttcher: Ostern - Durch die Passion zur Aufererstehung. Ein Arbeitsbuch. gebunden, 132 Seiten inklusive freien Tagebuchseiten, Illustrationen, Lesebändchen. Clavis Verlag, Frankfurt 2011, 14,80 EUR.