4./5.11.

Erste Fachtagung für Kommunikation

Fortbildung: Öffentlich wirken

„Öffentlich wirken” ist das Thema einer Fachtagung für Kommunikation, die am 4. und 5.11. dieses Jahr in Bochum stattfindet und sich an alle wendet, die sich in kleinen und größeren Institutionen für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit engagieren. Zwei Tage lang informieren sich die Teilnehmer über die Entwicklung moderner Kommunikationsinstrumente, erwerben in praxisorientierten Workshops Fähigkeiten und Rüstzeug für ihre täglichen PR-Aufgaben und tauschen sich ausführlich über virulente Themen aus.

+-B4_5.tif

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Wie wende ich mich an die Medien? Was vermögen Social Media, Filmbotschaften und Verteiler-Stringenz? Wie erreiche ich meine Zielgruppe - und versteht die mich überhaupt? Was kann ich mit meinem Budget umsetzen? Angesichts der Anforderungen an Öffentlichkeitsarbeitende - gleich ob hauptberuflich oder ehrenamtlich - tut Hilfestellung betreffs aktueller Wege und Strategien not.

Das lässt sich am besten mit erfahrenen Praktikern erörtern. Daher werfen ausgewiesene Fachleute unter dem Motto „Wegweiser,und Werkzeuge” mit den Tagungsbesuchern einen Blick in die Arbeitswelt der Profis und zeigen in Workshops und Vorträgen den rund 200 erwarteten Teilnehmern von Unternehmen und Institutionen aus Medizin und Landwirtschaft, Schulen, Kindergärten sowie gemeinnützigen Einrichtungen und Verbänden, welche Möglichkeiten und Fallen die jeweiligen Handlungsstränge für sie mit sich bringen und wie man die verschiedenen Techniken für seine eigenen Vorhaben nutzt.

Darüber hinaus gibt es genügend Zeit für den Austausch untereinander. Ein Wettbewerb, bei dem die besten Einfälle prämiert werden, sowie ein „Marktplatz der guten Ideen” nebst (optionalem) Ruhrgebiets-Erlebnisprogramm runden das hauptsächlich auf Best Practice abgestimmte Tagungsprogramm ab.

„Öffentlich wirken” ist eine vielfach nachgefragte Praxis-Offensive der halbjährlich tagenden Konferenz anthroposophischer Medienschaffender und Journalisten und fußt auf einer Initiative von Christof Lützel, GLS Bank, Theo Stepp, Weleda, Johannes Denger, Verband für anthroposophische Heilpädagogik, Sozialtherapie und soziale Arbeit e.V., Wolfgang Held, Goetheanum, Sebastian Jüngel, Wochenschrift Das Goetheanum, und Harald Thon, Rudolf Steiner Schule Bochum.

Harald Thon

Freitag, 4. und Samstag, 5. November, Öffentlich wirken. Fachtagung für Kommunikation in Bochum. Wer sich bis Ende April anmeldet, profitiert von einem Frühbucherrabatt. Weitere Informationen: Tel. 0231-697919.