Rückblick auf das Sommerfest vom Waldorfkindergarten Göppingen in der Kleiststr.

+c7.tif

„Wasser marsch” – das hätte das Motto des Sommerfestes im Waldorfkindergarten in diesem Jahr sein können. Denn pünktlich zu Beginn des Festes brach ein Gewitter vom Himmel, das den ganzen Garten unter Wasser setzte und an eine Dusche in der Autowaschanlage erinnerte. Der Reigen, der dann von den mit Blumenkränzen geschmückten Kindern im Haus getanzt wurde, begeisterte die Eltern trotz allem. Und siehe da, nach der Stärkung mit Kuchen und Kaffee war wieder Land in Sicht: Barfüßig stürmten die Kinder die Sandburg im Garten, die wunderschöne Steine und Murmeln in sich verbarg, knüpften eine Muschelkette, pusteten Riesenseifenblasen in den Himmel oder übten sich in Geduld beim Sieben von Edelsteinen. Bei angenehmen frischen Temperaturen hatten die Eltern reichlich Gelegenheit, sich auszutauschen und auch Kontakte mit Ehemaligen zu pflegen. Den Erzieherinnen Ingeborg Füssel und Brigitte Frank sei herzlich für die liebevolle Vorbereitung des Festes gedankt.