Ab November

Professionalisierung für Ausbilder und Weiterbildner

Neue Fortbildungen im Alanus Werkhaus

Für eine Berufstätigkeit auszubilden oder beruflich weiterzubilden, ist in allen Branchen eine komplexe und anspruchsvolle Aufgabe. Dabei kommt es nicht nur auf die fachliche Qualifikation des Ausbilders an, sondern immer mehr darauf, Kompetenzen der Mitarbeiter zu fördern, mit denen sie ihr Berufsleben selbständig gestalten können. Im Alanus Werkhaus in Alfter bei Bonn starten im November dieses Jahres zwei berufsbegleitende Fortbildungen, die Bildungsverantwortlichen eine Professionalisierung ermöglichen.

Der „Geprüfte Aus- und Weiterbildungspädagoge / IHK” vertieft die pädagogischen Voraussetzungen für die haupt- und nebenamtliche Aus- und Weiterbildung. Themen sind unter anderem Lernprozesse in der Aus- und Weiterbildung, psychologisch-pädagogisch gestützte Lernbegleitung oder Planungsprozesse der beruflichen Bildung. Die darauf aufbauende Fortbildung zum „Geprüften Berufspädagogen / IHK”, die für berufspädagogische Leitungsaufgaben qualifiziert, deckt diese Themen ebenso ab und umfasst darüber hinaus Kurse zu Managementprozessen, Weiterbildung sowie Personalentwicklung und -beratung.

Ziel der Fortbildungen

Das Ziel der Fortbildungen ist es, Bildungsprozesse methodisch planen, gestalten, auswerten und verbessern zu können. Dazu werden aktuelle Ansätze und Methoden der beruflichen Bildung vermittelt. Hinzu kommen individuelle Projekte aus dem Arbeitsumfeld der Teilnehmer und kreativitätsfördernde Methoden, die der Entwicklung von Gestaltungskompetenz dienen. Die 18-monatige Fortbildung zum Aus- und Weiterbildungspädagogen umfasst 20 zweitägige Seminare sowie selbständige Projektarbeit. Im Rahmen der Fortbildung zum Berufspädagogen finden innerhalb von 18 Monaten 30 zweitägige Seminare statt, die ergänzt werden von selbständiger Projektarbeit. Damit sind die Teilnehmer vorbereitet auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

Die Fortbildungen richten sich an fachlich qualifizierte Personen, die bereits in der Aus- oder Weiterbildung tätig sind und sich im Bereich aktueller berufspädagogischer Methoden und Ausbildungsstrukturen weiterqualifizieren möchten. Konzipiert wurden die Fortbildungen in enger Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Ausbildungsforschung und Berufsentwicklung (GAB) München. Die GAB München ist als Partner für Inhalte, Methodik und Studienmaterial sowie für die Schulung der Lernbegleiter verantwortlich.

 Tatjana Fuchs

Weitere Informationen im Alanus Werkhaus, Johannishof, 53347 Alfter/Bonn, Tel. 02222-93211713.