Freie Hofschule

Schule auf der Grundlage der Waldorfpädagogik, von der 1. bis 12. Klasse.

 

„ Lebendiges Lernen, Lernort Bauernhof, Schule als Kraftort, wir bauen unsere Schule selbst!”

Dieses waren und sind auch heute noch unsere Leitgedanken. 3 Jahre lang waren wir auf einem Reiterhof in Hilzingen und haben gehofft zusammen mit dem Pächter unsere klaren Konzeptvorstellungen zu verwirklichen. Es hat auch alles gut ausgesehen und deshalb haben wir in den Umbau eines Gebäudes grosszügig investiert (110.000.-). Dieser 200m2 grosse Raum sollte uns in die weite Zukunft hinein dienlich sein, als Schule, Mensa,Theater, Seminar und Konzertraum …

Leider hat es nicht geklappt. Zwar zeigten immer mehr Eltern ihr Interesse an unserer Schule doch konnten wir auf dem Hof nicht wirklich tätig werden. Die Pächter haben uns immer mehr gebremst und sind schlussendlich insolvent gegangen und damit sind auch unsere Gelder in eben diesem Packet verschwunden. Ob wir davon jemals etwas wiedersehen, wissen wir noch nicht.

Wir mussten uns neu besinnen. Der Hof wurde verkauft und wir haben lange gesucht. Nun haben wir eine Übergangslösung in Radolfzell gefunden. Das ist ein geeigneter Standort für uns, da wir Kinder von Überlingen, Stockach, Tengen, Engen und Schaffhausen haben. Alle können mit öffentlichen Mitteln die Schule selbständig erreichen. Ein Pluspunkt für die Entwicklung unserer Schule.

Nicht alle Eltern konnten diesen Wechsel verkraften und mit  dieser nochmaligen Unsicherheit weitergehen.

Für uns heisst es nun ganz nach innen schauen. Es bewegt uns nun die Frage, wie wir das Leben, die Wirklichkeit, welche mit einem Bauernhof unseren Schulalltag bestimmt und belebt hätte in unsere Schule bringen.

Wir sehen das als eine kreative Herausforderung an und sind froh, dass es im neuen Schuljahr in Radolfzell an der Böhringerstrasse 50 in einem Seminarraum weitergehen kann.

Wir unterrichten ganzheitlich, altersgemischt und lernen ohne Druck und Noten. Es ist uns wichtig, die Persönlichkeit zu stärken und begleiten die Schüler und Jugendlichen bis zu ihren individuellen Abschlüssen.

Wir haben 3 gute Lehrer und hoffen, dass wir sie auch finanzieren können.

Natürlich hoffen wir bald eine geeignetere Bleibe zu finden.

  

Monika Populin