Auf der Suche nach dem Selbst

Von der Wesensart des Ich

6.11.

Nach 10 Jahren im 21. Jahrhundert zeigt sich die Aufgabe des Ich in der Gegenwart: Ant-Wort zu geben auf das Urwort, von dem alles ausgegangen. Dabei wird erkennbar, notwendig zu verstehen das Charakteristische des Logos – als Urselbst.

Auf diesem Weg erschließt sich das „Vaterunser“ als Wendepunkt. Ein vertieftes Christentum zeigt dabei den heute anstehenden Schritt vom Gebet zur Meditation: darin liegt der Schlüssel zur Moralisierung des Willens im Menschen der Gegenwart.

Jan M. Walden

Samstag, 6. November, Drei Vorträge von Marcus Schneider, Basel. 16 Uhr: Vom Logos zum Selbstbewusstsein; 18 Uhr: Das Vaterunser als Weltenwende; 20 Uhr: Esoterisches Christentum - 3 x 33 Jahre. Mit Aussprache. Veranstaltungsort und weitere Informationen: Anthroposophische Gesellschaft, Michael- Zweig Wiesbaden, Albert-Schweitzer-Allee 40 (blauer Pavillon), 65203 Wiesbaden, Tel. 0611-7164433.