Marionettenspiel: Die weiße Schlange

4.12.

+-b11_6.tif

 

Am Samstag, 4. Dezember um 15 und 16.30 Uhr spielt die Marionettenbühne Hurlebutz das Märchen „Die weiße Schlange“ von den Brüdern Grimm.

Nur ein Pferd und Reisegeld wünscht sich der Diener des weisen Königs. Er will eine Weile in der Welt herumziehen. Der Genuss der weißen Schlange hat ihm die Fähigkeit verliehen, die Sprache der Tiere zu verstehen. So hört er ihre Not und hilft den Fischen, den Ameisen und den jungen Raben. Schließlich hat er nichts mehr als sein gutes Herz.

Dennoch wagt er es, um die schöne, stolze Königstochter zu freien. Aber als sie hört, dass er ihr nicht ebenbürtig ist, stellt sie ihm schier unlösbare Aufgaben. Wie soll er diese Prüfungen bestehen?

 

Die Marionettenbühne Hurlebutz

32 Jahre lang besteht die Marionettenbühne Hurleburlebutz nun schon, geleitet von Christa v. Schilling. Die kleine Wanderbühne machte in dieser Zeit mit zum Teil langjährigen Mitarbeitern viele Gastspielreisen nicht nur nach Nord-, Süd-, West- und Ostdeutschland, sondern auch nach Österreich, zum internationalen Puppenspielfestival der Stadt Wien, in die Schweiz, Mitwirkung an Puppenspieltagungen, nach Italien, Vicenza und Verona, Kroatien, Zagreb, und nach Polen. 1980 gewann die Bühne einen Sonderpreis beim NRW Landeswettbewerb „Vorbildliches für Kinder”.

10 Inszenierungen Grimmscher Märchen sind entstanden für Kinder und Erwachsene in Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen, Altenheimen, auf Basaren, in Erziehungsberatungsstellen, einem Flüchtlingslager und in städt. Jugendhäusern, im Rahmen städt. Kulturtage – für alle, die Märchen lieben und sie brauchen.

Samstag, 4. Dezember, 15 und 16.30 Uhr. Die weiße Schlange. Marionettenspiel. Kosten: 3,50. Veranstaltungsort: Figurentheater im Oskar, Oskar-Hoffmannstr. 25, Bochum (Nähe Schauspielhaus).