Alanus Hochschule -Fachbereich Wirtschaft - von UNESCO ausgezeichnet

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat den Fachbereich Wirtschaft der Alanus Hochschule für seine Bildungsarbeit ausgezeichnet.  Für die kommenden zwei Jahre ist der Fachbereich offizielles Projekt der UN-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung”. Der Fachbereich bietet einen Bachelor- und zwei Masterstudiengänge an, in denen die Vermittlung von Kompetenzen für nachhaltiges Wirtschaften eine wichtige Rolle spielt.

Fachbereichsleiter Lars Petersen freut sich sehr über die Auszeichnung. „Die UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung zeigt, wie wichtig es ist, das Thema Nachhaltigkeit in der Ausbildung zu verankern.” Ganz in diesem Sinne vermittelten die BWL-Studiengänge der Alanus Hochschule nicht nur betriebswirtschaftliches Fachwissen, sondern befähigten die Studenten, neue Konzepte zu entwickeln und Lösungen zu finden, die nachhaltig wirken. „Wir möchten im Studium den Blick für die Normen und Werte schärfen, innerhalb derer sich wirtschaftliches Handeln bewegt”. Dies sei die Voraussetzung für ökologisch und sozial zukunftsfähiges Wirtschaften, so der Professor.

Die Studenten können sich in Fächern wie nachhaltige Unternehmensführung, Social Banking oder Not-for-Profit-Management spezialisieren.  Außerdem sind Kunst und Philosophie Teil des Studiums. Das soll die Studenten für werteorientiertes, verantwortungsvolles Wirtschaften sensibilisieren sowie zu kreativem und flexiblem Handeln anregen. Zahlreiche interdisziplinäre Projekte mit Studenten der bildenden und darstellenden Kunst garantieren darüber hinaus den Blick über den Tellerrand. 

Die Expertenkommission vergibt die Auszeichnung an Projekte, die ihre Arbeit an den Grundsätzen der Bildung für nachhaltige Entwicklung ausrichten. Sie müssen Wissen und Kompetenzen aus den Nachhaltigkeits-Dimensionen Wirtschaft, Soziales und Umwelt vermitteln. Wichtig ist außerdem, dass die Projekte innovativen Charakter haben, in die Breite wirken und sich um die Zusammenarbeit mit anderen bemühen.

Tatjana Fuchs