Erfahrungsfeld Winter (-22°C)

1.12.-21.3.

+a11_7.tif

In dieser Winterzeit widmet „Schloß Freudenberg“, das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens in Wiesbaden, seine Führungen und Begleitungen dem Thema Winter, seiner Kälte, dem Schnee, den Eisblumen und Eiszapfen.

Jeder Monat hat sein eignes Thema. Dezember: „Frau Holle und darauf achten, was man tut, wenn man gerufen wird.” Die Adventszeit: „Was will ankommen?” Die Zeit zwischen den Jahren, die Rauhnächte oder die 12 Heiligen Nächte als Vorbote für das Neue Jahr. Januar: „Die Heiligen Drei Könige.” „Welchem Stern folge ich?” Februar: „Fasnacht, Karneval, Rosenmontag, Fastenzeit. März: „Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt…”

Der Sinn des Winters

Dazu wurde das Erfahrungsfeld umgegraben, gepflügt; es wurde gesät und nun ist Ernte: In einer Kältekammer können die Besucher den Eiszapfen beim Wachsen zuschauen. Es werden Eiszapfen gezüchtet, die von oben nach unten und umgekehrt wachsen. Die Schönheit, die vom Himmel fällt. Die Schneeflocke. Es kann beobachtet werden, wie Schneeflocken entstehen. In einem Eisblumengarten wachsen Eisblumen. Coole Klänge, heiße Rhythmen. Das Instrument der Schneekönigin. Die Besucher können auf den „sculptures sonores” der Brüder Bernard et Francois Baschet aus Paris spielen.

1. Dezember 2010 bis 21. März 2011. Erfahrungsfeld Winter. Öffnungszeiten: Montag geschlossen, Dienstag bis Freitag 9-17 Uhr, Samstag /Sonntag/Feiertage 11-17 Uhr, in den Ferien 10-17 Uhr. 24. Dezember und 31. Januar geschlossen. An den Weihnachtsfeiertagen und zwischen den Jahren geöffnet. Veranstaltungsort: „Schloß Freudenberg“, 65201 Wiesbaden.