What moves you?

Jugendeurythmieprojekt 2012

+a7_10 foto 2.tif
+-a7_10 foto 1.tif
+a7_10 foto 3.tif

Bereits im September 2009 entstand die Idee für ein großes Jugendeurythmie-Projekt im Jahr 2012 – dem Jahr, in dem sich die Geburtsstunde der Eurythmie zum hundertsten Male jährt. Aus dieser Idee entwickelte sich in den vergangenen Monaten unter tatkräftiger Hilfe vieler Kollegen ein konkretes Konzept unter dem Titel „What moves you?“

Eine Frage, welche die Initiatoren zu diesem Projekt bewegt hat, lautete: „Wie können wir jungen Menschen außerhalb der Schule eine echte eurythmischkünstlerische Herausforderung bieten – in einem begeisternden Umfeld und mit einem abschließenden Ziel, mit Anforderungen, aber auch mit ausreichend Zeit zur Ruhe und Reflexion?”

Termin und Ort

So sollen im Juli 2012 (8. Juli bis 4. August 2012) achtzig Jugendliche im Alter von 17 bis 23 Jahren aus aller Welt nach Berlin eingeladen werden. Dort gilt es, in vier Wochen zu einer großen Gemeinschaft zusammen zu wachsen. Aufgabe soll die eurythmische Gestaltung eines großen sinfonischen Werks sein, das abschließend gemeinsam mit einem professionellen Orchester öffentlich aufgeführt wird. Neben der intensiven eurythmischen Arbeit sollen die Teilnehmer auch die Gelegenheit haben, Impulse aus verschiedenen gesellschaftlichen und künstlerischen Bereichen aufzunehmen und individuell zu verarbeiten. Das Themenspektrum soll dabei von Dreigliederung, Anthroposophie und Philosophie, über Singen, Malen und Bildhauen breit gefächert sein, und damit einerseits Ausgleich schaffen wie auch Möglichkeiten zur Orientierung bieten, etwa in einer Phase nach dem Schulabschluss. Geführte Exkursionen zur Kultur und Geschichte Berlins, Freizeitangebote, sowie vielfältige Begegnungsmöglichkeiten runden das Angebot ab. Mittelpunkt des Aufenthalts soll der Campus einer der Berliner Waldorfschulen sein, wo sich die Teilnehmer nach den Proben auch zurückziehen können, und rund um die Uhr eine qalifizierte Betreuung gewährleistet ist.

Erfahrene Pädagogen und Dozenten

An der Gestaltung dieses Projektes wirken zahlreiche erfahrene Pädagogen und Dozenten mit. Zur künstlerischen Leitung zählen Mikko Jairi (Dornach), Sonnhild Gädeke-Mothes (Kassel), Aurel Mothes (Kassel), Astrid Thiersch (San Francisco), Reinhard Wedemeier (Berlin), und Ulrike Wendt (Stuttgart). Die Gesamtleitung und Geschäftsführung liegt in den Händen von André Macco und Johannes Duve (beide Heidelberg). Hinzu kommt ein professionelles Team im Hintergrund – von der finanziellen Beratung bis hin zur Öffentlichkeitsarbeit. Weitere Gastdozenten werden einzelne Workshops, Impulsreferate und Ausflüge anbieten. Wirtschaftlicher Träger des Projektes ist die „eurythmie bewegt! GbR”. Die Kooperation mit einem gemeinnützigen Verein ist in Vorbereitung. Ein Budget wurde erstellt und das Fundraising hat begonnen – nun gilt es bis zum kommenden Jahr eine Summe im mittleren fünfstelligen Bereich aufzubringen. Dafür sind die Initiatoren finanzielle Zuwendungen aus dem privaten wie gewerblichen

Bereich angewiesen. Auch kleine Spenden können einen Teil zum erforderlichen Ganzen beitragen.

André Macco

Weitere Informationen: André Macco, B.A., Projektleitung, Burgstraße 19, 69121 Heidelberg, Tel. 06221-6525893 oder im Internet: „www.whatmovesyou.de“ . Dort gibt es auch die Möglichkeit direkt online zu spenden. Interessierte Teilnehmer im entsprechenden Alter müssen sich noch gedulden. Eine Anmeldung wird ungefähr ab Sommer 2011 möglich sein.

Fotos: Charlotte Fischer