Vorbild und Nachahmung - Rhythmus und Wiederholung

Waldorfkindergarten Seeheim Jugenheim

21./22.1.

Der Waldorfkindergarten in Seeheim Jugenheim plant ab Sommer nächsten Jahres seine Öffnungszeiten zu verlängern. Bisher konnten die Kinder täglich bis 14 Uhr angemeldet werden und nun soll die Betreuungszeit auf 16 Uhr am Nachmittag erweitert werden. Der zweigruppige Kindergarten hat ab August 2011 wieder freie Plätze anzubieten.

Alle interessierten Eltern sind eingeladen zum Kennenlernwochenende am Freitag, 21. Januar, um 20 Uhr mit einer kurzen Einführung in die Waldorfpädagogik, und am Samstag, 22. Januar, von 9 bis 12.30 Uhr, mit verschiedenen Workshops zur Praxis des Kindergartens, wie Malen mit Aquarell, Eurythmie, Musik, Bewegung u.v.m.. Die eigenen Kinder können an diesem Vormittag zur Betreuung im Kindergarten angemeldet werden. Um Voranmeldung wird gebeten.

Waldorfpädagogik

Ziel der Arbeit der Pädagoginnen ist eine kindgemäße, ganzheitliche Erziehung auf den Grundlagen der Waldorfpädagogik. Der Erziehungsleitfaden für die Kinder im Vorschulalter heißt: Vorbild und Nachahmung, Rhythmus und Wiederholung. Durch das Vorbild der Erzieherin mit klaren, eindeutigen und durchschaubaren Tätigkeiten, wird versucht, den Kindern Anregungen zu geben, sich mit den Dingen intensiver zu beschäftigen und sie mit Erlebnissen zu füllen.

Ein wichtiges Motiv hierbei sind der Rhythmus und die Regelmäßigkeit. Die Durchschaubarkeit der Vorgänge geschieht durch die rhythmische Wiederholung der lebenspraktischen Tätigkeiten im Freispiel sowie beim Backen, Frühstück zubereiten, Getreide mahlen, waschen, putzen, Geschirr spülen und einiges mehr.

Bewegung drinnen und draußen

Ein weiteres Ziel des Kindergartens ist es, den Kindern ein vielfältiges Angebot an Bewegungsmöglichkeiten zu geben. Das tägliche Spiel im Garten sowie der wöchentliche Waldtag bilden hierbei einen großen Bestandteil. Aber auch im Raum sind die Kinder vielseitig beschäftigt; beim Bauen von Höhlen und Häusern mit Brettern und Stühlen, beim Handarbeiten und Werken mit Holz. Tätigkeiten wie das Kneten mit Bienenwachs, Malen mit Aquarellfarbe, nähen, filzen u.s.w. ergänzen das Angebot.

Die großen Vorschulkinder können sich eine Stunde in der Woche als Zirkusartisten unter Anleitung einer Zirkuspädagogin vom Zirkus Waldoni erproben.

Gemeinschaft

Die monatlichen Märchenstunden im gemütlichen Haus der Märchenerzählerin wirken wohltuend auf die Kinder.

Das Leben in der Gemeinschaft spielt im Waldorfkindergarten Seeheim eine große Rolle. Alles was den Vormittag begleitet, wird gemeinsam erlebt; die Begrüßung am Morgen, das gemeinschaftliche Tun im Freispiel, das Aufräumen, die gemeinsame Frühstücksrunde, die Geschichte im Stuhlkreis und vieles mehr. Die Gruppe wächst täglich mehr und mehr zusammen. Das Feiern der Jahresfeste ist dem Kindergarten ebenfalls sehr wichtig. Durch aktive Elternarbeit werden auch Eltern in die Gemeinschaft aufgenommen und gehören zum Kindergartenalltag dazu.

Der Umgang miteinander und mit den Dingen, die die Kinder umgeben, sind den Betreuerinnen wichtig. Dankbarkeit zur Welt, die uns umgibt und Achtsamkeit im Miteinander werden so als Qualität beim Kind angelegt und geben Hoffnung für ein friedliches soziales Zusammenleben im Erwachsenenalter.

Karina Jarju

Weitere Informationen und Anmeldung zum Kennenlernwochenende am 21./22. Januar: Tel. 06257-85210.