Fortsetzung der notfallpädagogischen Traumaarbeit für kriegstraumatisierte Kinder und Jugendliche in Gaza

Die Freunde der Erziehungskunst – Notfallpädagogik entsenden vom 17. bis 31. Juli ein waldorfpädagogisches Expertenteam nach Gaza, um sich der psychischen Gesundheit der kriegstraumatisierten Kinder und Jugendlichen anzunehmen.

Die Lockerung der Blockade und der Einfuhrbestimmungen von Seiten Israels ist ein kleiner Schritt in Richtung Lebensnormalität der 1,5 Millionen Menschen in Gaza. Doch auf der emotionalen und psychischen Ebene ist nach Jahren der ständigen Kriegsgefahr der Weg in Richtung Normalität lang und beschwerlich. Viele Kinder und Jugendliche in der Krisenregion kennen nur die ständige Bedrohung von außen. Fast alle Menschen sind höchst kriegstraumatisiert.

Doch ist es an der Zeit, den Kindern in Gaza ein Stück Kindheit und Unbeschwerlichkeit zurück zu geben. Es ist Zeit, ihnen durch Spielen, Malen und Singen Momente der Freude zu bereiten. Die Kinder und Jugendlichen dürfen mit ihren Erfahrungen und Erinnerungen nicht alleine gelassen werden, denn nicht verarbeitete Traumata können auch noch nach Jahren zu schweren Symptombildungen führen und die Entwicklung des Kindes und Jugendlichen nachhaltig stören. So werden aus Opfern Täter und die die Spirale der Gewalt zwischen Israelis und Palästinensern wird nie ein Ende finden.

Der notfallpädagogische Einsatz der „Freunde” wird in enger Zusammenarbeit mit dem Al-Qattan Centre for the Child durchgeführt. Bereits während der 2009 abgehaltenen Kriseninterventionen wurde mit der Einrichtung kooperiert.

Neben der direkten pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geht es auch um die fachliche Schulung palästinensischer Pädagogen. Ihnen sollen Methoden und Handlungskompetenzen an die Hand gegeben werden im Umgang mit den zum Teil schwer traumatisierten Kindern und Jugendlichen. Auch die Beratung der Eltern, die oftmals keinen Zugang zu ihren Kindern finden, bildet einen wichtigen Arbeitsbereich des bevorstehenden pädagogischen Einsatzes.

Notfallpädagogik versucht traumatisierte Kinder und Jugendliche in Kriegs- und Katastrophengebieten durch stabilisierende Maßnahmen auf Grundlage der Waldorfpädagogik bei der Verarbeitung des traumatischen Erlebnisses zu helfen, um so eventuellen Spätfolgen entgegen wirken zu können. Die psycho-soziale Stabilisierung der Kinder und Jugendlichen in Gaza ist das übergeordnete Ziel des notfallpädagogischen Einsatzes.

Zu den Freunden der Erziehungskunst - Notfallpädagogik e.V.:

Der Verein „Freunde der Erziehungskunst – Notfallpädagogik” hat sich 2010 aus dem Verein „Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners” heraus entwickelt, der bereits notfallpädagogische Kriseninterventionen nach dem Libanonkrieg 2006 durchführte. In Folge von kriegerischen Auseinandersetzungen und Naturkatastrophen arbeiteten die „Freunde” bislang mit psychotraumatisierten Kindern und Jugendlichen neben dem Libanon auch in China (2008), Gaza (Februar und Juli 2009), Indonesien (November 2009) und Haiti (Februar und Mai 2010).

Die „Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V.” fördern weltweit Initiativen eines freien Bildungswesens. Seit 1971 setzen sie sich für die Unterstützung waldorfpädagogischer Projekte und für die Idee einer Freiheit im Bildungswesen ein. Seit 1993 organisiert und betreut das Büro in Karlsruhe internationale Freiwilligendienste in aller Welt und ermöglichte bislang über 6.000 Menschen einen sozialen Dienst in über 350 Projekten in mehr als 60 Ländern. Zurzeit nehmen jährlich rund 600 junge Menschen an den Programmen teil.

Zum Al-Qattan Centre for the Child

Das Al-Qattan Center for the child gehört zur A.M. Qattan Foundation, die eine registrierte britische Wohltätigkeitsorganisation ist. Das Al-Qattan Center for the Child als ein Programm der A.M. Qattan Foundation versucht einen sicheren Platz und ein unabhängiges Informationszentrum für Kinder anzubieten und hat damit zum Ziel, eine Stätte für Kultur, Bildung, soziale Gemeinschaft und psychologische Unterstützung zu sein.

Für weitere Informationen sehen Sie: www.qattanfoundation.org. Michaela Mezger.Öffentlichkeitsarbeit für Notfallpädagogik