22.8.-25.8.

Die aktuelle Weltpolitik vor dem Hintergrund großer geistiger Auseinandersetzungen

Das Erkennen der Prophetie der Apokalypse in den gegenwärtigen gesellschaftlichen und weltpolitischen Entwicklungen im Vorfeld des Schicksalsjahres 2012 nach dem Maya-Kalender ist von zentraler Bedeutung. Welche praktischen Möglichkeiten die seelisch-geistige Entfaltung betreffend können sich dem Menschen eröffnen, wenn die Gegenwartslage der Menschheit durch die okkulte Botschaft der apokalyptischen Posaunen beleuchtet und somit verständlicher wird ?

Ein zentrales Thema dieses Kurses vom 22. bis 25. August im Studienhaus Rüspe, Kirchhundem, wird demnach sein, die okkulten Hintergründe der Posaunen der Apokalypse gewissermaßen in individuelle innere und äussere Zeitnotwendigkeiten zu übersetzen sowie mit gesellschaftlichen und großen weltstrategischen Entwickelungstendenzen in Zusammenhang zu bringen. Was bedeutet es für den modernen Menschen, in unserer heutigen Zeit zu leben ?

Das Abbild dieser geistigen Kämpfe in der individuellen Menschenseele als dem eigentlichen Schauplatz dieser Auseinandersetzungen im Irdischen ist durchaus deutlich wahrnehmbar und von tragender Bedeutung für die praktischen Konsequenzen dieser Arbeit . Da der Mensch eben tatsächlich ein Mikrokosmos im Makrokosmos ist , sind auch in jedem einzelnen Individuum diese Kräfte und Strategien der Widersachermächte wirksam. Somit haben die in der Apokalypse bildhaft dargestellten und der Weltpolitik zugrunde liegenden Kräfte mit jedem Menschen zu tun.

Die Entwicklungschancen

So apokalyptisch die heutigen weltpolitischen, kulturell-gesellschaftlichen, ökologischen oder finanziellen Katastrophen auch erscheinen mögen , stellen sie dennoch auch große Entwicklungsmöglichkeiten dar. Welche Möglichkeiten mit diesen Herausforderungen auftauchen, was sie wollen und wie sie praktisch ergriffen werden können, darüber werden wir unter anderem in diesem Kurs zu sprechen haben. Die heutigen Kämpfe in der geistigen Welt um die Richtung der zukünftigen Menschheitsentwickelung als Ursache großer politischer und weltstrategischer Entwicklungen sind bestimmend für die Bedingungen, innerhalb welcher sich die Menschheit weiterhin entfalten wird.

Die Wesenhaftigkeiten

Im Rahmen dieser Thematik werden uns in diesem Kurs auch die Wesenhaftigkeiten der an diesen Auseinandersetzungen beteiligten Geistwesen beschäftigen. Die Vorbereitungen im Umfeld der jetzigen Inkarnation Ahrimans, das Erwachen der asurischen Kräfte im menschlichen Entwickelungsstrom sowie die dritte Auslöse des Sonnendämons Sorat stehen in ursächlichem Zusammenhang mit individuellen, aktuell-politischen, wirtschaftlichen sowie finanziellen und kulturell-gesellschaftlichen Tendenzen der Gegenwart. Auch die Speerspitzen der weltweit vorangetriebenen Globalisierung sind Ausdruck dieser Wirksamkeiten.

Vor allem aber werden wir uns über den Sinn dieser Angriffe auf die Menschlichkeit Klarheit verschaffen müssen und die dem  Menschen bei diesen Kämpfen beistehenden Wesen genau charakterisieren. Auch der Frage, wie sich das Individuum mit den ihm helfen wollenden Geistwesen aktiv verbinden kann und welche die dafür gangbaren praktischen Wege sein können, werden wir uns zu widmen haben.

Die Weltgeschichte heute

Für die Charakterisierung jener geistigen Kräfte, welche aus der geistigen Welt in unsere irdische Realität herein reichen und von uns ergriffen werden müssen, können auch deren negative Abbilder in der heutigen Weltpolitik hilfreich sein. Schlagworte der Medien wie “Demokratisierung von Schurkenstaaten, präventiver Erstschlag, Nahrungsmittelknappheit, Ökodiktatur oder finanzielle Kernschmelze sowie aktive Sterbehilfe und Kulturpessimismus” sind nur einige der verschiedenen Facetten der weltweit vorangetriebenen Strategie der Globalisierung durch einige wenige private Megakartelle. Welchem Herren diese dienen und warum, welche Möglichkeiten das scheinbar gefesselte und geknebelte Individuum in der Zwangsjacke dieser Zeiterscheinungen zur eigenen Entfaltung hat oder nach welchen Impulsen die Menschheitsentwickelung dürstet und wie sie verwirklicht werden können – auch diesen Fragen werden uns beschäftigen.

Somit wird dieser Kurs einerseits tief in der Geisteswissenschaft verwurzelt sein, andererseits aber auch ganz konkret die momentan in der Weltgeschichte exoterisch beobachtbaren Vorgänge analysieren. Alle diese Betrachtungen werden in engem Zusammenhang mit den apokalyptischen Posaunen stehen. Denn für das rechte Verständnis der gesamten Thematik ist die Verbindung beider Aspekte bereits heute von großer Wichtigkeit und diese wird in der Zukunft weiter zunehmen. Auch der Frage, warum dem so ist und welche Möglichkeiten uns eben daraus erwachsen können, werden wir uns zuwenden.

Mittels der auf den zentralen Kursinhalt abgestimmten malerischen Nachmittagsgestaltungen wird versucht, durch das eigene Tun mit Farben einen verfeinerten Erlebniszugang zum Kernthema zu finden.

Oliver Schlüter

Sonntag, 22. August, 18.30 Uhr bis Mittwoch, 25. August, 12.30 Uhr. Seminar mit Manfred Gödrich, Käshofen, Gruppenleiter und Bildhauer, Birgit Kunz, Zweibrücken, Künstlerin. Kosten: 140,-, zzgl. Materialkosten 10,- (kursbegleitendes Malen). Weitere Informationen: Studienhaus Rüspe, Rüspe 13-16, 57399 Kirchhundem, Tel. 02759-94410.