15.-28.8.

Sommeruniversität im Internationalen Kulturzentrum Achberg

Rappmann Alarm

Für die Vorbereitung des 40. Gründungsjahres des Internationalen Kulturzentrums Achberg 2011 findet vom 15. bis 28. August 2010 die Achberger Sommeruniversität statt. Unter dem Thema „Spuren auf steinigem Grund“ werden Mitarbeiter der Gründergeneration und während

der folgenden Jahrzehnte hinzugekommene jüngere die wichtigsten Schritte der geistigen Entwicklung der von Achberg ausgehenden Arbeit für die Aufgaben und Ziele des anthroposophischen politischen Sozialimpulses wie er ab 1919 durch Rudolf Steiner in das Zeitgeschehen des 20. Jahrhunderts hineingestellt wurde, vergegenwärtigen.

Die Achberger „Zukunftswerkstatt“ verfolgt bis in die Gegenwart ihre Ziele als autonome Institution der anthroposophischen Bewegung. Als Gründung der 1968-er Bewegung erwirtschaftet sie seit nunmehr vier Jahrzehnten ohne Unterbrechung aus eigenen Kräften und ohne Unterstützung durch andere Organisationen die für ihre vielfältigen gesellschaftlichen Aktivitäten notwendigen Mittel sowohl hinsichtlich der Weiterentwicklung der ideellen Ausgangspunkte im Werk Rudolf Steiners, als auch hinsichtlich der Gründung mehrerer Institutionen, u. a. einer Freien Waldorfschule, eines Instituts für Sozialforschung und Zeitgeschichte, eines Verlages und der Tagungsstätte Humboldt-Haus, wie auch hinsichtlich zahlreicher weitausgreifender politischer Projekte und Initiativen, die bis ins Verfassungsrecht der Bundesrepublik Deutschland geschichtswirksame Spuren hinterlassen haben.

Wilfried Heidt

Weitere Informationen: Internationales Kulturzentrum 88147 Achberg, E-Mail: wilfried.heidt@kulturzentrum-achberg.de.